Kord Winter                                                                              Soest-Ampen

 

 

Kord Winter

*  1954 in Dortmund, seit 1990 als freischaffender Bildhauer und Diplomdesigner in Soest-Ampen tätig

 

„Die Hochzeitstänzer“ 1989  (Aldegreverbrunnen)  

 

Maße: 1,86 x 1,95x 2,20 m

Material: Bronze, Anröchter Dolomit

Standort: Südlicher Petri-Kirchplatz

Eigentümer: Sparkasse Soest

Bild: Gero Sliwa

 

In der Mitte der tonnenförmigen Brunnenskulptur aus Grünsandstein erhebt sich ein Sockel mit einer dreiteiligen Figurengruppe aus Bronze. Dargestellt sind zwei Flötenspieler und ein Posaunist. In der Fließrinne des Brunnens, unterhalb der Figurengruppe, findet sich der Wasserspeier in Form eines Fabelwesens.

 

Kord Winter greift gerne auf historische Themen und Gegenstände bei seinen Skulpturen zurück. Die „Hochzeitstänzer“ basieren auf einem Kupferstich Heinrich Aldegrevers. In der Umsetzung durch Winter ist das Motiv geradezu ins Monumentale gesteigert (Maße der Figurengruppe: 0,71m X 0,68m X 0,68m). Der Wasserspeier geht ebenfalls auf Aldegrevers Kupferstiche zurück (Element aus Ornamentborde). Die Brunnenskulptur wurde von der Sparkasse Soest in Auftrag gegeben, um an Aldegrever (1502-1555/61) zu erinnern, der auf dem Petrikirchhof begraben wurde,.

 

nächste Skulptur des Künstlers

 

 

Skulpturenverzeichnis