Paolo Martinuzzi                                                              Soest   Friaul Italien

 

Paolo Martinuzzi

*  17.7.1933  in Venedig,  + 2015 in Friaul, Italien   1975 - 2011 in Soest ansässig

 

“La Barca”  1977-80  

(das Lebensschiff)  

 

Material: Anröchter Dolomit

Standort: Am Kohlbrink, im Soestbach

Eigentümerin: Stadt Soest

Bild: Gero Sliwa

 

In einem stilisierten Boot mit hochgezogenem Heck und Bug sitzen zwei Figuren: Vorne eine mit der rechten Hand sich an der Bootswand abstützende, den haarlosen Kopf über die rechte Schulter gewandte männliche Figur, hinten eine mit an der Bootswand herabhängendem rechten Arm gegen den Bug gelehnte weibliche Figur, ebenfalls mit haarlosem Kopf. Die Skulptur wurde Ende der 1990er Jahre mit Unterstützung einer Spendenaktion durch M. Morgenbrodt von der Stadt angekauft. Es geht Martinuzzi bei dieser Darstellung um das „Auseinanderleben“ von Menschen, gleichzeitig um den Gegensatz verschiedener Daseinsformen, von Aktivität und Extrovertiertheit auf der einen sowie Passivität und Introvertiertheit auf der anderen Seite. Der deutlich ausgearbeitete Buckel der vorderen Figur verweist auf die moderne Illusion von ewiger Jugend und Gesundheit. Paolo Martinuzzi wandte sich erst in den 1970er Jahren der Steinbildhauerei zu und war vor allem von der Materialität des Anröchter Dolomits fasziniert.

 

zur nächsten Skulptur Martinuzzis -

 

 

Skulpturenverzeichnis